Blütenmobile

Sonntag 17. März 2024

In Trauerzeiten mit Blumen Ausdruck finden

Sich von der Schönheit der Natur treiben lassen, mit den eigenen Händen Schönes schaffen, zusammenkommen und sich mit Anderen austauschen. Besonders bei Lebensbrüchen, in Trauer- und Krisenzeiten ist das sehr wichtig, um die eigenen Ressourcen zu stärken, Kraft und Zuversicht zu schöpfen.

Wir gestalten mit Slowflower-Blumen, die nachhaltig produziert und den Jahreszeiten entsprechend bei uns gewachsen sind. Mit verschiedenen frischen und getrockneten Blüten, Kräutern, Gräsern, Beeren und vielem mehr kreieren wir ein zauberhaftes, ganz individuelles Blütenmobile für uns selbst, für unser Zuhause.

Zart und bunt, schweben die Blüten in der Luft und bereiten uns mit ihrer Leichtigkeit Freude. Bewusst halten wir auch inne, schaffen durch das gestalterische Tun eine Verbindung zu unseren Verstorbenen und lassen alle Erinnerungen zu, die gefühlt werden wollen.
Wir geben unseren Verstorbenen nicht nur in unserem Herzen, sondern auch in unserem Zuhause einen sichtbaren und wertvollen Platz – mitten unter uns.

Bitte bringt eine Kiste, Tüte oder Karton für den sicheren Transport eures Blütenmobiles mit.
Werkzeuge und alle anderen Materialien, die zum handwerklichen Arbeiten benötigt werden, bringe ich mit.

Zeit und Ort
Sonntag 17. März 2024 | 10.00 – 13.00 Uhr
AETAS Lebens- und Trauerkultur, Baldurstraße 39, 80638 München

Investition
Teilnahme und Material 117,-

Anmeldung
Susanne Heckel Blumenbegleiterin & qualifizierte Trauerbegleiterin (BVT)
Telefon 0157 – 77 85 22 15
E-Mail sh@susanne-heckel.de

Ich freue mich auf schöne, kreative Stunden zusammen!