Kintsugi

Samstag 27. Januar 2024

Trauer, Krisen und Lebensbrüche mit Kintsugi begleiten
Kintsugi – die Kunst, schwierige Zeiten in Gold zu verwandeln

Lebensbrüche wollen wir nicht und doch sind sie plötzlich da.
Wir Menschen können durch Schicksalsschläge zerbrechen wie eine schöne Schale und zurück bleibt ein großer Scherbenhaufen.

Mit Kintsugi erleben wir ein wertvolles Kunsthandwerk, dass uns die Vielfältigkeit der Trauergefühle zeigt die ein Bruch mit sich bringt. Es zeigt uns ganz unterschiedliche, individuelle Trauerfacetten. Kintsugi zeigt uns unsere Veränderungsprozesse die wir durchlaufen, wenn unser Leben auseinanderbricht.

In solchen Momenten spüren wir, wie zerbrechlich und kostbar das Leben ist.
Dann heißt es für uns, diese Scherben aufzusammeln und sie achtsam zu einer neuen Form zusammen zu setzen.
Behutsam und liebevoll setzen wir unsere Scherben wieder zu einer neuen Schale zusammen und so entsteht ein neues Kunstwerk – unser ganz eigenes, ganz individuelles und einzigartiges.

Bitte bring eine Kiste oder Karton für den sicheren Transport mit.

Zeit und Ort
Samstag 27. Januar 2024 | 10.00 – 13.00 Uhr
Elternschule im Klinikum Dritter Orden, Menzinger Straße 48, 80638 München

ausgebucht!
Anmeldung über diesen Link
Haus der Familie

Mehr Einblicke über die japanische Handwerkskunst, erfährst du auf meiner Homepage unter der Rubrik KINTSUGI.

Ich freue mich auf schöne, kreative Stunden zusammen!